Chronik

Im Nikolauskloster passiert so einiges. Hier können Sie im Rückblick auf unsere Veranstaltungen schauen:

Fronleichnam im Nikolauskloster

Die Gottesdienste an Fronleichnam sind wie am Sonntag:

07.30 Uhr hl. Messe
08.30 Uhr hl. Messe im Schloss Dyck
10.00 Uhr hl. Messe
18.00 Uhr hl. Messe
19.00 Uhr hl. Messe im St. Bernhard-Gymnasium Schiefbahn

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns die Fronleichnamsprozession durch den Klosterpark am Sonntag, dem 18. Juni nach der Messe um 10 Uhr zu begehen.

Pfingsten für Familien

Pfingsten im Nikolauskloster
Ein gemütlicher Pfingstnachmittag bei sonnigem Wetter

Vom Tag der offenen Tür zum Volksfest, vom Volksfest zum Familiensonntag: In den letzten Jahren haben wir das Nikolauskloster zur Oase für Familien gestaltet, in diesem Jahr auch zum ersten Mal unser Pfingstfest.

 

Weiterlesen

Familiengottesdienste zu Pfingsten

Natürlich ist das Pfingstfest etwas ganz besonderes für uns: Es wird das klassische Volksfest, also Musik und Bühnenprogramm, zwar nicht mehr geben. ABER: Wir feiern die Sendung des Heiligen Geistes – mit Familiengottesdiensten! Am Sonntag und am Montag findet die hl. Messe um 10:00 Uhr am Spielschiff im Klosterpark statt. Im Anschluss gibt es Kaffee und belegte Brötchen, eine Spielwiese für die Kinder und am Nachmittag wie jeden Sonntag Kaffee und Kuchen. 

 

Gottesdienste:

Pfingstsonntag, 04.06.2017 und Pfingstmontag, 05.06.2017:

07:30 Uhr hl. Messe in der Klosterkirche
08:30 Uhr hl. Messe im Schloss Dyck
10:00 Uhr hl. Messe Familiengottesdienst am Spielschiff
18:00 Uhr hl. Messe in der Klosterkirche
19:30 Uhr hl. Messe in Schiefbahn

Erstkommunion-Vorbereitung 2018

Jetzt schon vormerken: 

Die Vorbereitung für die Erstkommunion 2018 beginnt im Nikolauskloster kurz vor den Sommerferien.

Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen

Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen

Auf einen Blick:

Die Gottesdienstzeiten in der Karwoche und an den Ostertagen.

Weiterlesen

Kinder- und Familienkreuzweg am Karfreitag

14. April 2017 - 11:00 Uhr im Klosterpark

Die Leidensgeschichte Jesu prägt insbesondere die Kartage. Das Leiden und Sterben Jesu ist für Kinder oft nicht leicht zu verstehen. Wenn Gott mich liebt, kann er dann einfach sterben? Wir möchten Kindern und Familien die Möglichkeit geben, das Leiden Jesu neu verstehen zu lernen. Beim Kreuzweg im Klosterpark werden die einzelnen Stationen des Leidens Jesu vertieft und die Kinder aktiv einbezogen.

Osterbrief aus dem Nikolauskloster

Ein Klick lädt den Osterbrief als PDF herunter

Liebe Freunde und Förderer, liebe Helfer des Nikolausklosters,
endlich ist es so weit: Um uns herum beginnt es nach dem Winter wieder zu
wachsen und Schneeglöckchen, Osterglocken und Tulpen sprießen. Für mich
ist jedes Jahr auf´s Neue ein besonderes Erlebnis, die ersten Triebe in der
klammen Erde zu entdecken. Ein bisschen wie Ostern, denke ich mir dann...

Klicken Sie hier, um den Osterbrief als PDF-Datei herunterzuladen

Geistliche Orgelmusik zur Fastenzeit

Orgelkonzert zur Fastenzeit - 18. März 2017 | 19:00 Uhr

Samstag, 18. März 2017, 19:00 Uhr

"Glauben kommt vom Hören" schreibt der Apostel Paulus. Oft haben wir nur verlernt, aufmerksam zu sein. Wir sollten wieder lernen, richtig hinzuhören, nämlich "zwischen den Tönen".
Dazu laden win der Fastenzeit in die Klosterkirche ein.

Meditative Orgelmusik von Kantor Theo Dahmen schafft die Atmosphäre, geistliche Impulse bieten Anregungen zum Nachdenken und für das persönliche Gebet.

Im Gang auf Ostern hin wollen wir still werden und dem nachspüren, was Gott für uns bereit hält.

Gespielt werden u. a. Werke von Bach, Couperin, Dennerlein, Buxtehude und Willscher.

Kein „Pfingsten im Nikolauskloster“ mehr

Nikolauskloster stellt sein traditionelles Fest am Pfingstwochenende ein

Ab diesem Jahr wird es das traditionelle Volksfest am Pfingstwochenende im Nikolauskloster nicht mehr geben. „Das Pfingstfest im Nikolauskloster, so wie es in den letzten Jahren gefeiert wurde, werden wir aufgeben müssen“, erklärt Pater Felix Rehbock, der Rektor des Nikolausklosters. Grund dafür sei der immense Organisationsaufwand. Dank der vielen ehrenamtlichen Helfer sei die Durchführung des Festes zwar immer unproblematisch gewesen, erläutert er, fügt aber hinzu: „Schwierig war für uns die Vor- und Nachbereitung mit all den anfallenden Auf- und Abbauten, Organisations- und Aufräumarbeiten“. Diese Arbeiten seien von den Bewohnern des Klosters und einigen wenigen Ehrenamtlichen zu leisten gewesen, was so nicht mehr zu schaffen sei. 

Weiterlesen

Segnung der Kranken

Freitag, 10. Februar 2017 - 18.00 Uhr

Wer krank ist, weiß manchmal nicht, wie es weitergeht. Ungewissheit über die eigene Zukunft mischt sich mit dem Wunsch, anderen nicht zur Last zu fallen. Zugleich ist man oft auf Hilfe angewiesen, und muss sich selbst zurücknehmen. In dieser schwierigen Zeit kann der Glaube eine Orientierungshilfe sein. Wir sind nicht allein; Gottes Beistand ist auch in den Tälern des Lebens sicher. Es hilft, sich das hin und wieder auch von Menschen sagen zu lassen. Genau das ist will die Segnung der Kranken: Segnen bedeutet soviel wie „Gutes sagen“, Mut machen. Die Segnung heilt nicht die Krankheit, aber sie gibt Hoffnung und Zuversicht von Gott her, um persönliches und auch fremdes Leid auszuhalten. Gesegnet werden darum nicht nur die Kranken selbst, sondern auch Familienangehörige.
Wir schließen die Feier mit einer Lichterprozession zur Lourdesgrotte im Klosterpark.