Eine Hand liegt auf einer Bibel
Bibelgespräch
Eine brennende Osterkerze
Glaubenskurs
Zur Ruhe kommen, Kraft tanken, Gottes Stimme hören
Exerzitien-Kurse

Angebote zu Glaube & Begleitung

Im Nikolauskloster finden Sie kompetente Ansprechpartner, die Ihnen helfen Orientierung in schwierigen Lebenssituationen zu finden und sie auf ihrem geistlichen Weg begleiten. Sie finden bei uns täglich die Gelegenheit zum Gespräch und zur Beichte. Auf ihrem Glaubensweg begleiten wir Sie in Geistlicher Begleitung oder Einzelexerzitien. Alle zwei Monate laden wir Sie herzlich zu Einkehrvormittagen oder Einkehrtagen ein. In der Fastenzeit bieten wir Ihnen einen begleiteten Kurs "Exerzitien im Alltag"an.

 

Aus dem Programm:

Mi. 03.05.2017 | 19:30
Di. 09.05.2017 | 16:00 - 18:00
Mi. 17.05.2017 | 19:30

Geistliche Begleitung - Stille Tage

Geistliche Begleitung ist eine Wegbegleitung auf dem persönlichen Lebens- und Glaubensweg in einem oder mehreren regelmäßigen Gesprächen mit einem Seelsorger. Bei den Stillen Tagen, bei denen dasselbe im Fokus der Betrachtung steht, handelt es sich um eine Auszeit von einigen Tagen im Nikolauskloster. Mit viel Ruhe und Zeit kann man entfernt vom Trubel und Hektik des Alltags bei Einzelgesprächen, Gebet, Meditation zu sich kommen. Bei Interesse an diesem Angebot können Sie sich bei einem der Patres oder im Nikolauskloster melden.

Bei Interesse nehmen Sie bitte mit Pater Wittemann oder Pater Felix Kontakt auf.

Bibelgespräch und mehr

Zweimal im Monat stellen wir eine Bibelstelle in den Mittelpunkt. Wir lassen uns überraschen und erstaunen, was die Bibel zu sagen hat. Die Worte aus der Bibel werden immer wieder neu in die heutige Zeit geholt und übersetzt und somit für alle verständlich gemacht. Wir sind auf der Suche, welche Bedeutung der Text für jeden/ jede ganz persönlich im Leben hat. Vertrauen und Offenheit kennzeichnen das Verhältnis der Teilnehmer untereinander. Diese Treffen sind offen, was bedeutet: Neue sind jederzeit willkommen und Vorwissen ist nicht erforderlich.

Gebetstreffen - Emmausabend

Glaube und Gemeinschaft; das gehört zusammen. Im Nikolauskloster trifft sich darum schon seit einiger Zeit eine Gruppe Erwachsener im Alter zwischen 20 und 50 Jahren, um gemeinsam herauszufinden, was Gott mit uns vorhat. Der Abend startet mit der eucharistischen Anbetung und einer Katechese, anschließend Glaubensgespräch und Austausch. Die Gebetsabende sind offen für alle Interessierten
in diesem Alter. Es ist möglich nur an einem Treffen teilzunehmen, regelmäßig zu kommen oder nur ab und zu. Die Abende finden in der Kapelle Johannes Paul II. im zweiten Stock des Klosters statt.

Termine

jeweils am ersten Montag und dritten Dienstag im Monat

Nächste Termine:  17. Jan; 06. Feb; 21. Feb; 06. März; 21. März; 03. April; 18. April; 16. Mai; 20. Juni; 03.Juli ; 04. Sept; 19. Sept; 02. Okt; 17. Okt; 06. Nov; 04. Dez; 19. Dez 2017

 

Einkehrvormittag

Eine Atempause kann der Einkehrvormittag sein. Das Stillwerden, das Eintauchen in die Gegenwart
Gottes und die Gemeinschaft stehen im Mittelpunkt. Ein Impuls hilft uns - in der anschließenden persönlichen Ruhezeit – Atem zu holen. Ein Frühstück zu Beginn und ein gemeinschaftlicher Gottesdienst umrahmen diesen Vormittag. Ein paar Momente der inneren Einkehr und des »Abschaltens« sind eine wohltuende Bereicherung, die wir Ihnen alle zwei Monate vormittags anbieten. Eine Anmeldung zur besseren Planung ist grundsätzlich erwünscht.

Auf einen Blick

Kosten: 7,- € incl. Verpflegung und Material
Anmeldung: jeweils bis montags vorher.

Einkehrtage

Wenn man auf einer Wanderung ist kehrt man unterwegs ein, um sich bei einer Verschnaufpause von den Anstrengungen zu erholen und frisch erholt weitere Gipfel zu erklimmen. Ähnlich verhält es sich bei unserem Gang durchs Leben. So ist es auch im Alltag gut, ab und zu Rast zu machen und sich innerlich zu sammeln. Dazu laden Einkehrtage ein. Sie sind geprägt von Gebet, Impulsen, Zeiten der Stille und einer Messe. Doch auch der Leib soll durch eine gemeinsame Essenzeit (Mittagessen) wie bei einer Wanderrast gestärkt werden. Eine Anmeldung zur besseren Planung ist grundsätzlich erwünscht.

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Auf einen Blick

Kosten: 18,- € incl. Verpflegung und Material
Anmeldung: jeweils bis mittwochs vorher.

Exerzitien im Alltag

Mit dem Aschermittwoch beginnt für uns Christen eine besondere Zeit: eine Zeit der Neuausrichtung. Viele Menschen beginnen, bewusster zu leben, werden offen für existentielle Fragen und suchen nach dem letzten Grund Ihres Daseins. Wir laden Sie ein, in der Fastenzeit Ihrem Leben mehr Tiefe zu geben. Teilnehmen kann jeder, der bereit ist, sich in diesen Wochen tägliche Zeiten der Besinnung mit Bibeltext und Tagesrückblick zu gönnen. Ferner gilt es, an einem wöchentlichen Treffen in einer festen Gruppe teilzunehmen, sich dort über Erfahrungen auszutauschen und mit neuen Impulsen auf dem eigenen
Übungsweg gestärkt zu werden.

Auf einen Blick

Materialien werden gestellt.
Um eine Spende wird gebeten.
Anmeldeschluss: 27. Februar

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Geistliche Auszeit

Eine „Geistliche Auszeit“ zu nehmen, bedeutet, für ein Wochenende oder über mehrere Tage aus dem Alltag herauszutreten, die Einladung Jesu anzunehmen und bei ihm zur Ruhe zu kommen und sich neu zu besinnen. All die Hektik, der Stress und die Anforderungen im Berufsalltag und der Familie führen uns oft an unsere Grenzen. Wir stehen vor scheinbar unüberwindbaren Hindernissen und finden uns selbst nicht wieder. Immer mehr Menschen haben daher ein großes Bedürfnis nach einer Auszeit, in der sie sich selbst wiederfinden, ihr Leben neu ordnen und sortieren können. Viele wollen auch einfach einen Neustart in ihr Leben wagen. Unser Glaube kann uns dabei eine große Hilfe sein. So gibt es innerhalb der „Geistlichen Auszeit“ das Angebot des gemeinsamen Gebetes und der stillen Anbetung. Es gibt die Feier der Eucharistie, geistliche Impulse, die Möglichkeit zum persönlichen und seelsorglichen Gespräch und natürlich viel Zeit für sich selbst.

Auf einen Blick

So.26.März 2017 -18.00 Uhr - Do.30. März 2017 – 13.00


Do. 21.Sept.2017 -18.00 Uhr - So. 24.Sept.2017 – 13.00

Leitung: Pater Thomas Wittemann OMI
Kosten: Märzkurs 214- € / Septemberkurs 169-€
Anmeldeschluss: 18. März bzw. 13. September

Exerzitien-Kurse

Exerzitien eröffnen Räume und Zeiten für das geistliche Wachsen eines Menschen zu einer immer
tieferen, persönlichen Gottverbundenheit. Still werden und schweigen, um zu sich selbst zu kommen;
das eigene Leben in den Blick nehmen und es mit Hilfe der Heiligen Schrift hinterfragen; die eigenen geistlichen Erfahrungen mit dem Exerzitienbegleiter teilen; Christus begegnen durch die regelmäßige Unterbrechung des Tages in Gebet und Eucharistie; Schöpfung wahrnehmen, ohne sich diversen Ablenkungen hinzugeben; die Gaben der Schöpfung durch gutes Essen und bewusste Nahrungsaufnahme genießen; christliche Gemeinschaft erfahren innerhalb eines stummen, aber kraftvollen Miteinanders – das alles und mehr sind geistliche Übungen, um den eigenen Glauben vertiefen zu können.

Grundlegende Elemente aller angebotenen Exerzitien sind: Zeiten des Schweigens, gemeinsame Gottesdienste und Gebetszeiten, täglich zwei Impulse, Möglichkeit zum persönlichen Gespräch mit dem Exerzitienbegleiter.

Hinweis: Sie bekommen ein Einzelzimmer - allerdings haben unsere Zimmer zwar ein Waschbecken, aber keine Nasszelle und WC, diese befinden sich auf dem Gang.

 

Exerzitienkurs: Grundhaltungen des christlichen Glaubens - Tugenden

Es ist für uns Menschen immer wieder gut, sich auf das Wesentliche im Leben zu besinnen. Das Wesentliche im Leben eines glaubenden Menschen ist Gott. Tugenden sind Ideale, die uns helfen können, den Blick wieder frei zu bekommen auf Gott hin. Sie geben uns einen Weg an, der uns helfen will frei zu werden. Tugenden wollen dem Menschen keine Lasten auferlegen und sie engen das Leben auch nicht ein, sondern sie führen zu einem Leben, das zur Liebe befreit. Wer versucht aus den Tugenden (Gelassenheit, Geduld, Demut, Dankbarkeit, Klugheit, Maß...) zu leben, wird zu einem größeren Leben finden, das schließlich immer mehr zu Gott führt.

Auf einen Blick

So.15. Okt. -18:00 Uhr - Fr. 20. Okt.2017 - 10:00 Uhr

Leitung: Pater Karl-Heinz Vogt OMI (Exerzitienbegleiter aus Hünfeld)
Kosten: 295,- € –
Anmeldeschluss: 30. Sept

"Das Leben ins Gebet nehmen" - Nachsinnen über die größte Herausforderung des Lebens

Beten heißt, „sein Herz vor Gott ausschütten“. Es kann dies geschehen als Klage, Jubel, Notschrei, Lobpreis, Frage, Kämpfen, Anklage und Einwilligung. Die innersten alltäglichen Regungen des Menschen, suchen Begegnung mit Gott und mit sich selber. Es gibt viele Umschreibungen von Beten: „Beten ist das Atmen der Seele“ (Thomas von Aquin). „Gebet ist ein Feuer des Herzens, es ist ein einfacher Blick zum Himmel, es ist ein Ausruf der Dankbarkeit und Liebe inmitten der Prüfung und inmitten der Freude“ (Therese von Lisieux). ... In diesem Sinne „das Leben ins Gebet nehmen“ wollen diese Exerzitien. Es sind Übungen, um im alltäglichen Leben die Gegenwart Gottes und sein Wirken zu entdecken, um das konkrete Leben auf ihn hin zu ordnen und von ihm verwandeln zu lassen, um Jesus Christus als „Weg, Wahrheit und Leben“ zu suchen und mit ihm zu gehen.

 

Auf einen Blick

Mo. 15.Mai -18:00Uhr - Fr 19. Mai 2017 – 10:00 Uhr

Leitung: Pater Felix Rehbock OMI
Kosten: Kost und Logis 220- €
Anmeldeschluss: 28. April

Lebensweisheiten aus der Bibel – Lebensorientierung für den Menschen – Exerzitien für jeden auch für Fernstehende und Religionslose

„Suchen und fragen, hoffen und seh’n!“ ... diese Exerzitien regen zu einem persönlichen Umgang
mit biblischen Texten an. Im Blick auf Anforderungen im alltäglichen Leben bieten diese Tage die Chance, inne zu halten, Kraft zu sammeln und sein Leben neu auszurichten.

Auf einen Blick

So. 23. Okt.2016 -18:00 Uhr - Do. 27. Okt.2016 - 10:00

Leitung: Pater Felix Rehbock OMI
Kosten: Kost und Logis 120,- € – Kursgebühr 60,- €

„ Boze, Ty jestes miloscia! „ (in polnischer Sprache)

Boze, Ty jestes miloscia. Tak bardzo ukochales swiat, ze oddales za niego Twojego Jedynedo Syna. Przez Nego I mnie kochasz I przyjmujesz. Chcesz, zebym kochal Ciebie I mojego blizniego oraz wszystko, co stworzyles. Zeslij mi Ducha Swietego I pomoz mi zyc ta miloscia.


Die Botschaft der Liebe ist einfach und erhellend: Gott zeigt sich fortschreitend in seiner Menschlichkeit als Liebe. Und Jesus – mit seinem Tod am Kreuz – ist die sinnfälligste Offenbarung der Liebe Gottes in der Geschichte der Menschen. Wie sich Gott sich in meinem Leben bemerkbarist, wollen wir in diesen Exerzitien betrachten.

Auf einen Blick

So. 06. Nov.2016 -18:00 Uhr - Do. 10. Nov.2016 - 10:00

Leitung: Pater Klaus Gajowski OMI
Kosten: Kost und Logis 120,- € – Kursgebühr 60,- €

Segnung der Kranken

Krankheit zerrt nicht nur an leiblichen oder psychischen Kräften, sondern auch an seelischen. Gefesselt ans Leiden fühlen sich Kranke nicht selten einsam oder trauen sich nicht, die Hilfe anzufordern, die sie eigentlich benötigen. Eine Segnung bedeutet daher, jemandem Gutes zuzusprechen und zu zeigen, dass er den Weg seines Leides nicht alleine geht. Im Segen sollen Kranke an der Kraft Gottes teilhaben. Und Kraft ist es, die Leidende oft am meisten benötigen neben dem Gefühl des Getragen- Seins von nahestehenden Personen. Da letztgenanntes auch eine nicht unerhebliche Bürde darstellt, sollen
auch die Begleiter während der Eucharistiefeier gesegnet werden, um Beistand darin zu erfahren, die Krankheit anderer mitzutragen. Anschließend wird es eine Lichterprozession an die Lourdesgrotte im Park geben.

Termin

Fr. 10. Februar 2017 - 17:00 Uhr

Krankensalbungsfeier

Jeder, der sich krank an Körper oder Seele fühlt und jeder gebrechliche Mensch, kann das Sakrament der Krankensalbung empfangen. Es ist Stärkung und Ermutigung durch den Heiligen Geist, um im Kranken Vertrauen auf die göttliche Barmherzigkeit wecken, die sich in Leiden, Kreuz und Auferstehung Christi erwiesen hat. Das Angebot gilt für jeden, egal aus welchem Grund er kommt oder wie alt er ist. Tröstlich wäre es sicher auch, wenn das Sakrament in Begleitung eines nächsten Angehörigen empfangen werden könnte, um neben Gottes Beistand auch die tragende Nähe der Nächsten zu erfahren in der Feier, aber auch beim anschließenden Beisammensein bei Kaffee und Kuchen in unserem Speisesaal. Rollstuhlfahrer und Personen mit Rollatoren können mittels einer Rampe problemlos in die Klosterkirche kommen.

Termin

Mi. 03.Mai 2017- 14:30 Uhr

Trauerkreis

Der Trauerkreis ist für Menschen, die eine geliebte Person verloren haben und die nun im Trauerprozess stehen, die das Gefühl haben sich in ihrer Trauer im Kreis zu drehen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie über den Verlust eines Menschen nicht hinwegkommen, wenn Sie sich schwer damit tun „loszulassen, wenn Sie sich mit Ihrer Trauer allein fühlen, dann möchte der Trauerkreis Ihnen Hilfen an die Hand geben. Sie erleben hier eine Gemeinschaft, die wie Sie in der gleichen Situation ist und versucht mit ihrer Trauer umzugehen.

Natürlich ist es wichtig und gut, nach dem Tod eines nahestehenden Menschen, erst einmal etwas Abstand zu gewinnen und seine Situation zu realisieren. Erst aus der Distanz heraus kann ich hören und annehmen, wie andere mit ihrer Trauer umgehen, wie sie die Situation bewältigen. Wenn ich spüre, ich komme in meinem Trauerprozess nicht weiter, kann ich schauen, wie andere damit umgehen.

In monatlichen Treffen möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich in einem geschützten und vertraulichen Rahmen auszutauschen. Wir möchten Sie auf ihrerm Trauerweg stärken und begleiten.

Termin

Jeweils zweiter Dienstag im Monat 16:00-18:00 Uhr

10. Jan; 14. Feb; 14. März; 11. April; 09. Mai; 13. Juni; 11. Juli; 12. Sept; 10. Okt; 07.Nov; 12. Dez 2017

Erwachsenentaufe - Wiedereintritt in die Kirche - Glaubensgespräche

Den ersten Schritt in die Kirche wagen – dabei wollen wir Sie gerne begleiten. Egal woher Sie kommen, egal wie alt Sie sind, egal ob Taufe, Firmung oder Wiedereintritt – der Weg in die Kirche steht allen Menschen offen. Suchen Sie nach Antworten auf brennende Fragen, die die Kirche und Ihr Leben betreffen? Möchten Sie Ihre Beziehung zu Gott vertiefen und den (Wieder-)Eintritt in die Gemeinschaft der Kirche wagen? Wir Oblatenmissionare stehen Ihnen bei Ihren Fragen, Ängsten und Ihrem Sehnen gerne zur Seite und begleiten Sie auf Ihrem persönlichen Glaubensweg. Wenn Sie möchten und dazu bereit sind, bieten wir auch Tauf- und Konversionsunterricht an. Elemente: Glaubensgespräche, Einführung ins Christentum, Taufvorbereitung für Erwachsene, alle praktischen Fragen zum Kircheneintritt.

nach Absprache

Gespräch - Beichte

Ein Gespräch im Nikolauskloster

Es läuft nicht alles rund und dabei sind Schuldgefühle im Spiel? Das erleichtert nicht gerade das Leben. Das Sakrament der Versöhnung, im Volksmund auch Beichte genannt, will helfen, Frieden zu schließen und Wunden zu heilen.
In einem Gespräch kann einfühlsam aufgearbeitet werden, was Sie belastet. In der Beichte können Sie sich mit Ihrem ganzen Leben Gott hinhalten und dabei erfahren, wie heilsam Vergebung und Liebe sein kann, die der Priester Ihnen im Namen Gottes zuspricht.

Nach oben

 

 

Gelegenheiten zu Gesprächen oder Beichte gibt es täglich von 8:00 - 11:30 Uhr und von 15:00 - 18:00 Uhr.
Bitte an der Pforte melden oder vorher telefonisch einen Termin ausmachen.