Eine Hand liegt auf einer Bibel
Bibelgespräch
Eine brennende Osterkerze
Glaubenskurs
Zur Ruhe kommen, Kraft tanken, Gottes Stimme hören
Exerzitien-Kurse

Angebote zu Glaube & Begleitung

Durch unsere geistlichen Angebote wollen wir Menschen Orientierung für ein Leben aus dem Glauben geben. Wir möchten mit den Menschen unseren Glauben und unser Leben teilen. Als Suchende und Fragende möchten wir Spuren von Gottes Liebe und Barmherzigkeit in unserer Welt und in unserem konkreten Alltag suchen.

Hier finden Sie eine Übersicht über alle unsere geistlichen Angebote.

Im Nikolauskloster finden Sie kompetente Ansprechpartner, die Ihnen helfen Orientierung in schwierigen Lebenssituationen zu finden und sie auf ihrem geistlichen Weg begleiten. Sie finden bei uns täglich die Gelegenheit zum Gespräch und zur Beichte. Auf ihrem Glaubensweg begleiten wir Sie in Geistlicher Begleitung oder Einzelexerzitien. Alle zwei Monate laden wir Sie herzlich zu Einkehrvormittagen oder Einkehrtagen ein. In der Fastenzeit bieten wir Ihnen einen begleiteten Kurs "Exerzitien im Alltag"an.

 

Aus dem Programm:

Di. 29.05.2018 | 18:30 - 20:00
Sa. 02.06.2018 | 10:00 - 17:00
Mi. 06.06.2018 | 19:30

Einkehrtage

Wenn man auf einer Wanderung ist kehrt man unterwegs ein, um sich bei einer Verschnaufpause von den Anstrengungen zu erholen und frisch erholt weitere Gipfel zu erklimmen. Ähnlich verhält es sich bei unserem Gang durchs Leben. So ist es auch im Alltag gut, ab und zu Rast zu machen und sich innerlich zu sammeln. Dazu laden Einkehrtage ein. Sie sind geprägt von Gebet, Impulsen, Zeiten der Stille und einer Messe. Doch auch der Leib soll durch eine gemeinsame Essenzeit (Mittagessen) wie bei einer Wanderrast gestärkt werden. Eine Anmeldung zur besseren Planung ist grundsätzlich erwünscht.

Auf einen Blick

Kosten:
18,- € incl. Verpflegung und Material
Anmeldung:
jeweils bis mittwochs vorher.

Einkehrvormittag

Eine Atempause kann der Einkehrvormittag sein. Das Stillwerden, das Eintauchen in die Gegenwart Gottes stehen im Mittelpunkt. Ein Impuls hilft uns - in der anschließenden persönlichen Ruhezeit – Atem zu holen. Ein Frühstück zu Beginn und eine Messe umrahmen diesen Vormittag. Ein paar Momente der inneren Einkehr und des »Abschaltens« sind eine wohltuende Bereicherung, die wir Ihnen alle zwei Monate vormittags anbieten.

Eine Anmeldung  ist  erwünscht.

Auf einen Blick

Kosten:
7 € inkl. Verpflegung und Material
Anmeldung:
jeweils bis montags vorher

Geistliche Auszeit

Eine „Geistliche Auszeit“ zu nehmen bedeutet, für ein Wochenende oder über mehrere Tage aus dem Alltag herauszutreten, die Einladung Jesu anzunehmen und bei Ihm zur Ruhe zu kommen. All die Hektik, der Stress und die Anforderungen im Berufsalltag und der Familie führen uns oft an unsere Grenzen. Wir stehen vor scheinbar unüberwindbaren Hindernissen und finden uns selbst nicht wieder. Immer mehr Menschen haben daher ein großes Bedürfnis nach einer Auszeit, in der sie sich selbst wiederfinden, ihr Leben neu ordnen und sortieren können. Viele wollen auch einfach einen Neustart in ihr Leben wagen. Unser Glaube kann uns dabei eine große Hilfe sein. So gibt es innerhalb der „Geistlichen Auszeit“ das Angebot des gemeinsamen Gebetes und der stillen Anbetung. Es gibt die Feier der Eucharistie, geistliche Impulse, die Möglichkeit zum persönlichen und seelsorglichen Gespräch und natürlich viel Zeit für sich selbst.

Hinweis: Sie bekommen ein Einzelzimmer - allerdings haben unsere Zimmer zwar ein Waschbecken, aber keine Nasszelle und WC, diese befinden sich auf dem Gang.

Auf einen Blick

So, 23. September 2018, 18:00 bis
Do, 27. September 2018, 13:00

Leitung:
Pater Thomas Wittemann OMI
Kosten:
224 €
Anmeldeschluss:
3. September

Stille Tage im Advent

Weihnachten kommt jedes Jahr wieder so plötzlich…
Oftmals reichen da die vier Wochen Advent kaum aus, um Plätzchen zu backen, Weihnachtsmärkte zu besuchen, Geschenke für die Liebsten zu kaufen und einen Marathon von diversen Weihnachtsfeiern in Firma und Sportklub zu absolvieren. Stille Zeit und Besinnung? Wäre schön, aber Fehlanzeige!
Dieser Kurs bietet Ihnen mit Impulsen, Gottesdiensten, Schweigen und Austausch das heilsame Kontrastprogramm zur sonstigen Ablenkung. Hier bekommen Sie die Gelegenheit, das Herz zu öffnen für das Kind, das in uns geboren werden möchte – Gott selbst.

Auf einen Blick

Termin:
Fr. 30. November 2018, 18:00 bis
So. 02. Dezember 2018, 14:30

Referent:
P. Thomas Wittemann

Kosten:
110 € (inkl. Übernachtung)

Anmeldeschluss:
10. November

Wandern "mit Bibel und Brotzeit"

Der schwierige Weg in die Freiheit
Impulse aus der Exodustradition Israels

Das Buch Exodus, in dem die Israeliten aus der ägyptischen Sklaverei fliehen, steht für das Wagnis ins Unbekannte, das Wandern mit Gott und das Streben nach Freiheit.
Diese drei Dinge sind auch in der heutigen Zeit eine stetige Herausforderung. „Ägypten“, d. h. die Unfreiheit, ist ja nicht ein für alle Mal überwunden, sondern breitet sich immer wieder aus. Immer wieder spielen sich pharaonenhafte Mächte auf, immer wieder will Jahwe uns heute und hier aus diesem „Ägypten“ herausführen.
Im Rahmen der Bibelwandertage wollen wir uns mit Texten aus dem Buch Exodus beschäftigen und nach ihrer Bedeutung für unser Leben fragen. Impulse, Wanderung, Brotzeit auf einem Ziegenbauernhof, Gottesdienst und Gebetszeiten bilden den Rahmen für den Weg in die Freiheit.

Auf einen Blick

Referent:
P. Felix Rehbock OMI

Kosten:
55 € (inkl. Übernachtung)

Anmeldeschluss:
12. Juni

Bibelgespräch und mehr

Zweimal im Monat stellen wir eine Bibelstelle in den Mittelpunkt. Wir lassen uns überraschen und erstaunen, was die Bibel zu sagen hat. Die Worte aus der Bibel werden immer wieder neu in die heutige Zeit geholt und übersetzt und somit für alle verständlich gemacht. Wir sind auf der Suche, welche Bedeutung der Text für jeden/ jede ganz persönlich im Leben hat. Vertrauen und Offenheit kennzeichnen das Verhältnis der Teilnehmer untereinander. Diese Treffen sind offen, was bedeutet: Neue sind jederzeit willkommen und Vorwissen ist nicht erforderlich.

Taize-Gebet | hl. Messe

Jeden dritten Donnerstag im Monat treffen wir uns in der Kinder u. Familienkirche des Nikolausklosters zum Gebet. Im monatlichen Wechsel wird es ein Taizé-Gebet oder eine Heilige Messe geben.
Es geht darum den Glauben ganzheitlich erfahrbar zu machen. Viel Gesang, mit Stille und Glaubensaustausch bewirken - in der besonders gestalteten Kirche - eine echte und spürbare Glaubenserfahrung. Eingeladen sind alle, die in dieser besonderen Form und Atmosphäre Gott begegnen wollen.
Feiern sie mit den Oblatenmissionaren.

Abend der Versöhnung

»Wenn jemand nicht sündigt, ist er kein Mensch.
Wir alle irren und müssen unsere Schwächen anerkennen.«
Papst Franziskus

In diesem Jahr bieten wir zum ersten Mal Bußgottesdienste an. Sie bieten einen Rahmen zur gemeinsamen Besinnung und geben Impulse zur individuellen Gewissenserforschung. Dies kann als gute Vorbereitung auf die Beichte dienen. Daher haben Sie im Anschluss der Bußgottesdienste auch die Möglichkeit, das Sakrament der Versöhnung (Beichte) bei verschiedenen Beichtpriestern im Beichtstuhl oder im Beichtgespräch zu empfangen.

Auf einen Blick

Fr, 14. Dezember 2018, 18:30

FIDES - Religionskurs für Erwachsene

Als Erwachsener glaubt man anders, hat andere Erwartungen an Religion und Kirche und andere Fragen.
Viele Erwachsene überlegen den vor vielen Jahren entschiedenen Kirchenaustritt wieder rückgängig zu machen. Andere wollen Taufpate werden, haben aber – aus ganz verschiedenen Gründen – die Firmung nicht empfangen. Als Erwachsener haben sich neue kirchliche Ansichten ergeben, sodass nun der Übertritt zur katholischen Kirche oder aber gar die Taufe ansteht. Die Gründe sind mannigfaltig, eine volle Aufnahme in die Kirche anzustreben.
Diese verdient bei allen Motiven eine gute Vorbereitung. Dazu gibt es eine Zeit, das sogenannte Katechumenat, in der bei einem Glaubenskurs die Grundlagen des Glaubens vermittelt werden. Dieser besteht aus 15 Treffen jeweils dienstagsabends sowie an einigen Sonntagen.
Ganz individuell werden wir Sie dabei unterstützen, was Sie suchen und brauchen. Falls Sie bereits christlich (in einer anderen Kirche) getauft sind und katholisch werden wollen, empfangen Sie die Firmung und Eucharistie. Wenn Sie katholisch sind, aber nicht gefirmt wurden, dann wird die Firmung nachgeholt. Sie sind aus der katholischen Kirche ausgetreten, dann werden Sie wieder in die Kirche aufgenommen.
Falls Sie Interesse haben, an diesem Kurs teilzunehmen, melden Sie sich einfach an. Wenn Sie sich unverbindlich informieren möchten, melden Sie sich bei Pater Felix.
Die Teilnahme ist aber nur nach Absprache und Anmeldung möglich.

160 Jahre Lourdes

Andacht / Film / Infos

Lourdes in Südfrankreich ist einer der berühmtesten Wallfahrtsorte der Welt.
2018 begeht die Kirche den 160. Jahrestag der dortigen Muttergottes-Erscheinung.
Da viele Menschen unsere Lourdesgrotte im Klosterpark aufsuchen, wollen wir zu diesem Jubiläum eine besondere Maiandacht anbieten. Anschließend schauen wir einen Film über die Erscheinungen in Lourdes. Pater Wittemann als langjähriger Beichtvater in Lourdes wird zu diesem Thema referieren.

Auf einen Blick

So, 27. Mai 2018, 15:00

Referent:
P. Thomas Wittemann OMI

Klosterwochenende für Männer

Auch Männer tragen im Alltag viel Verantwortung für andere, ob in Job oder Familie, und haben stets präsent zu sein. Da kommt nicht selten der Wunsch nach einer Auszeit auf, um ganz bewusst da zu sein für die eigenen Bedürfnisse und Gott, dessen Name „ICH BIN DA“ ist.
Bei unserem Klosterwochenende wollen wir mit Gleichgesinnten gelassen und in aller Ruhe das Leben so betrachten, wie es ist, und das besprechen, wofür man sich
sonst zu wenig Zeit nimmt: Glaube, Hoffnung, Liebe – und eben das Leben.
Gespräche, ein Film, Impulse, Zeiten der Stille, Gottesdienste u.a. helfen Ihnen dabei, Freude an sich und an Gott zu finden.

Auf einen Blick

Fr, 14. September 2018, 18:00 bis
So, 16. September 2018, 10:00

Referent:
P. Felix Rehbock OMI

Kosten:
110 € (inkl. Übernachtung)

Anmeldeschluss:
27. August

Hopfen und Malz - Gott erhalts! Bier in Bibel und Kloster (für Männer)

Warum haben sich im frühen Mittelalter so viele Klöster auf das Bierbrauen spezialisiert? Wieso findet man in der Bibel 1543 Verse über Wein, aber nur 16 über Bier? „Wein und Bier erfreuen das Herz, doch mehr als beide die Freundesliebe“ (Jesus Sirach 40).
Wie die Bibel es hier ausdrückt, wollen wir an diesem Abend dann auch genießen. In geselliger Runde wollen wir diesen Fragen nachgehen. Dazu gehört natürlich auch eine Bierverkostung, bei der insbesondere verschiedene Klosterbiere angeboten werden.
Ein einfaches Abendessen mit Leberkäse, Brezn, Sauerkraut erwartet die Teilnehmer bei dieser etwa dreistündigen Veranstaltung. Die verkosteten Biere sind inklusive, die Getränke, die darüber hinaus verzehrt werden, werden separat abgerechnet.

Begrenzte Teilnehmerzahl - rechtzeitige Anmeldung erforderlich!

Auf einen Blick

Sa, 03. November 2018, 19:00

Referent:
P. Felix Rehbock OMI

Kosten:
30,- € (für Essen und Getränke)

Anmeldung:
20. Oktober

Klosterliköre, Süßes und Duftendes aus den Klöstern

„Die Sorge für die Kranken ist die vorrangige und höchste Pflicht. Man diene ihnen wirklich wie Christus.“

Aus diesem Grund begannen Mönche und Nonnen, in Klostergärten Kräuter und Heilpflanzen anzubauen und zu verwerten. Zur Heilbehandlung und Gesundheitsförderung wurden hieraus zunächst Salben, Tees und Kräuterelixiere hergestellt, später auch Bitterliköre, die nicht selten „Elixier des Lebens“ genannt wurden. Zunächst ausschließlich auf die Behandlung von Kranken ausgerichtet, brachten sie ihren Likör auch zum Genuss. Die Kräuterrezepturen der Klöster sind umfangreich, quasi jedes Kloster hatte seinen eigenen Likör. In den nächsten Jahrhunderten weiter verfeinert, erhielten die Destillate durch den Zusatz von Zucker einen süß-würzigen Geschmack. Heute gibt es unzählige Klosterliköre -(franz. liqueur, von Latein liquor für „Flüssigkeit“) - also aromatische Spirituosen mit unterschiedlichem Zucker- und Alkoholgehalt. Ebenso sind die Geschmacksrichtungen nicht mehr nur auf Kräutern basierend, sondern es wird auch Anis, Holunder und Schokolade den Destillaten zugefügt.
Geschichte, Wirkung und Sinngehalt werden auf dieser unserer Verkostung geklärt und herausgearbeitet. Verschiedene Klosterliköre werden probiert und mit literarischen „geistlichen Genüssen“ umrahmt. Ebenso werden essbare Süßigkeiten und auch klösterliche Pflegeprodukte vorgestellt und teilweise ausprobiert.

Begrenzte Teilnehmerzahl - rechtzeitige Anmeldung erforderlich!

Auf einen Blick

Literarische Verkostung für Frauen

Sa, 10. November 2018, 19:00

Referent:
P. Felix Rehbock OMI

Kosten:
30 € (für Essen und Getränke)

Anmeldung:
25. Oktober

Biblische Weinprobe

Schon zu biblischen Zeiten und immer noch heute wird er gerne getrunken: der Wein. Wer einen geselligen und zugleich überraschend religiösen Abend verbringen möchte, sollte sich die biblische Weinprobe nicht entgehen lassen.
Dabei werden ein Sekt und fünf unserer rheinhessischen Hausweine (je 0,1 l) aus dem klostereigenen Weinkeller in gemütlicher und ungezwungener Runde verkostet. Jene Büdesheimer Trauben des Weinguts Riffel reifen im Schatten unseres Oblatenklosters auf dem Rochusberg bei Bingen. Zur vollen Entfaltung des Geschmacks wird Käse und Brot gereicht. Ein Weinbergpfirsich-Likör beschließt den Abend gegen 23.00 Uhr.
Für das geistige Wohl werden im Laufe des Abends verschiedene kurzweilige Weingeschichten aus der Bibel erzählt und die Bedeutung des Weins für unser Leben erschlossen.
Ein heiterer Abend für Leib und Seele ist garantiert!

Begrenzte Teilnehmerzahl, rechtzeitige Anmeldung ist erforderlich!

Auf einen Blick

Sa. 16. Juni 2018, 19:30 und
Sa. 14. Oktober 2018, 19:30

Kosten:
21,- €

Anmeldung:
Weinprobe im Juni: bis 10. Juni
Weinprobe im September:
30. September

GOTT-Sucher-Sonntag

Einmal im Quartal bieten wir sonntags für alle im Anschluss an die 10 Uhr-Messe einen geistlichen Impuls und Gespräche zu aktuellen Themen an.
Zu dem Input von Pater Felix oder anderen Referenten wird nach Wunsch ein Frühschoppen gereicht. Im Anschluss daran zaubert das Team des Nikolausklosters ein Buffet, das zum Brunchen einlädt.

Beginn: 10:00 Uhr mit dem Sonntagsgottesdienst. Anschließend Vortrag/Impuls und Sonntagsbuffet.

Segen

„An Gottes Segen ist alles gelegen“
– so heißt es in einem deutschen Sprichwort. Verständlich ist dieser Spruch, wenn man die Bedeutung der Segnung hinzunimmt. Jemanden zu segnen bedeutet, der Person etwas Gutes zuzusagen. Gott will uns Menschen nah sein. Im Segen begegnet er uns und berührt uns regelrecht. Diese besondere Gottesbegegnung der Liebe wird an einigen Tagen im Jahr für Menschengruppen in den Fokus gerückt, die geliebt werden und die Liebe weiterverschenken. Insbesondere für Verliebte und Paare, werdende Mütter und Familien lädt auch das Nikolauskloster zu speziellen Segnungen ein.

Auf einen Blick

Krankensalbungsfeier
Mi. 18.04.2018 - 14:30

Muttertagssegen
So.13.05.2018 - 18:00

Fahrzeugsegnung
So. 08.07.2018 - 10:00

Tiersegnung
So. 07.10.2018 - 14:00

Kindersegnung
Mi. 26.12.2018 - 15:00

Trauerkreis

Der Trauerkreis ist für Menschen, die eine geliebte Person verloren haben und die nun im Trauerprozess stehen, die das Gefühl haben sich in ihrer Trauer im Kreis zu drehen. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie über den Verlust eines Menschen nicht hinwegkommen, wenn Sie sich schwer damit tun „loszulassen, wenn Sie sich mit Ihrer Trauer allein fühlen, dann möchte der Trauerkreis Ihnen Hilfen an die Hand geben. Sie erleben hier eine Gemeinschaft, die wie Sie in der gleichen Situation ist und versucht mit ihrer Trauer umzugehen.

Natürlich ist es wichtig und gut, nach dem Tod eines nahestehenden Menschen, erst einmal etwas Abstand zu gewinnen und seine Situation zu realisieren. Erst aus der Distanz heraus kann ich hören und annehmen, wie andere mit ihrer Trauer umgehen, wie sie die Situation bewältigen. Wenn ich spüre, ich komme in meinem Trauerprozess nicht weiter, kann ich schauen, wie andere damit umgehen.

In monatlichen Treffen möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben, sich in einem geschützten und vertraulichen Rahmen auszutauschen. Wir möchten Sie auf ihrerm Trauerweg stärken und begleiten.

Melden Sie sich einfach bei P. Thomas Wittemann OMI.

Geistliche Begleitung - Stille Tage

Geistliche Begleitung ist eine Wegbegleitung auf dem persönlichen Lebens- und Glaubensweg in einem oder mehreren regelmäßigen Gesprächen mit einem Seelsorger. Bei den Stillen Tagen, bei denen dasselbe im Fokus der Betrachtung steht, handelt es sich um eine Auszeit von einigen Tagen im Nikolauskloster. Mit viel Ruhe und Zeit kann man entfernt vom Trubel und Hektik des Alltags bei Einzelgesprächen, Gebet, Meditation zu sich kommen. Bei Interesse an diesem Angebot können Sie sich bei einem der Patres oder im Nikolauskloster melden.

Bei Interesse nehmen Sie bitte mit Pater Wittemann oder Pater Felix Kontakt auf.

Erwachsenentaufe - Wiedereintritt in die Kirche - Glaubensgespräche

Den ersten Schritt in die Kirche wagen – dabei wollen wir Sie gerne begleiten. Egal woher Sie kommen, egal wie alt Sie sind, egal ob Taufe, Firmung oder Wiedereintritt – der Weg in die Kirche steht allen Menschen offen. Suchen Sie nach Antworten auf brennende Fragen, die die Kirche und Ihr Leben betreffen? Möchten Sie Ihre Beziehung zu Gott vertiefen und den (Wieder-)Eintritt in die Gemeinschaft der Kirche wagen? Wir Oblatenmissionare stehen Ihnen bei Ihren Fragen, Ängsten und Ihrem Sehnen gerne zur Seite und begleiten Sie auf Ihrem persönlichen Glaubensweg. Wenn Sie möchten und dazu bereit sind, bieten wir auch Tauf- und Konversionsunterricht an. Elemente: Glaubensgespräche, Einführung ins Christentum, Taufvorbereitung für Erwachsene, alle praktischen Fragen zum Kircheneintritt.

nach Absprache

Gespräch - Beichte

Ein Gespräch im Nikolauskloster

Es läuft nicht alles rund und dabei sind Schuldgefühle im Spiel? Das erleichtert nicht gerade das Leben. Das Sakrament der Versöhnung, im Volksmund auch Beichte genannt, will helfen, Frieden zu schließen und Wunden zu heilen.
In einem Gespräch kann einfühlsam aufgearbeitet werden, was Sie belastet. In der Beichte können Sie sich mit Ihrem ganzen Leben Gott hinhalten und dabei erfahren, wie heilsam Vergebung und Liebe sein kann, die der Priester Ihnen im Namen Gottes zuspricht.

 

 

Gelegenheiten zu Gesprächen oder Beichte gibt es täglich von 8:00 - 11:30 Uhr und von 15:00 - 18:00 Uhr.
Bitte an der Pforte melden oder vorher telefonisch einen Termin ausmachen.