Zurück

Wenn Gott ruft

Vom 09. bis 10. Oktober waren eine Gruppe junger Oblaten zu Gast im Nikolauskloster. Mit Aktionen und ihrer persönlichen Lebensgeschichte weckten sie die Neugierte auf das, was passiert, „wenn Gott ruft“.

Im Rahmen der Aktionstage gab es so am Samstagnachmittag, neben dem leckeren Kaffee und Kuchen die Möglichkeit zu Gesprächen mit dem Aktionsteam: Pater Norbert Wilczek OMI erklärte seine Arbeit als Schulseelsorger im Gymnasium Mariengarden in Burlo. Pater Waldemar Brysch OMI steckte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit seiner lebendigen Begeisterung für das neuen missionarischen Projekt in Essen Kray an. Er wird dort, gemeinsam mit zwei weiteren Mitbrüdern, im Advent ein neues Kloster gründen. Pater Bartek Cytrycki gab Einblicke in seine Aufgaben im Jugendkloster in Fulda. Bruder Lukas berührte die Menschen mit seiner persönlichen Berufungsgeschichte und lud mit Pater Sebastian Büning zur eucharistischen Anbetung ein.

Am Abend wurden am Lagerfeuer nicht nur stimmungsvolle Lieder gesungen, sondern auch leckere Pizza genossen. Dabei stellten wir uns die Frage: Mit welchen Namen ruft mich Gott in meinem Leben. 

Persönlich wurde es noch einmal in den Sonntagsgottesdiensten auf der Klosterwiese: P. Bartek erzählte, wie er Gottes Ruf hörte und ihm nachfolgte – und wie seine Familie und Freunde auf diese Entscheidung reagierten. Diese Erzählung wurde nach dem Gottesdienst in intensiven Gesprächen vertieft, aus denen alle – Ordensleute und Gottesdienstbesucher – gestärkt hervorgingen. 

Übrigens waren die Aktionstage auch in der Presse:

So berichtete "Der Lokalbote" über die Berufungsaktion: Aktionstage im Nikolauskloster